Archiv für Mai 2011

Zusammenfassung der Antifaschistischen Gruppen Halle

Wir dokumentieren hier die Zusammenfassung der Antifaschistischen Gruppen Halle von ihrer Seite www.nonazisinhalle.tk.
Auf dieser Seite gibt es noch mehr Einschätzungen zum Neonaziaufmarsch am 1.Mai 2011 in Halle (Saale)

Presseerklärung der Antifaschistischen Gruppen Halle zu den Aktivitäten gegen die Nazidemo am 1. Mai

Etwa 1500 Gegendemonstrant_innen haben sich am heutigen 1. Mai in Halle den Nazis konsequent in den Weg gestellt und zumindest die geplante Aufmarschroute durch mehrere erfolgreiche Blockaden verhindert. Die Nazidemo wurde mehrmals umgeleitet und konnte schließlich nur sehr verkürzt stattfinden. (mehr…)

Vortrag: Michel Foucault: Das Rätsel der Macht.

Mittwoch, 4. Mai 2011, 19 Uhr / Melanchthonianum Universitätsplatz Halle (Saale)
Michel Foucault: Das Rätsel der Macht.
Vortrag und Diskussion mit Manfred Dahlmann.

Foucaults originäre Leistung besteht darin, den im Selbsthass auf die Voraussetzungen ihrer eigenen Existenz befindlichen westlichen Intellektuellen, die spätestens seit Mitte der 1970er Jahre jeden Wirklichkeitsbezug verloren hatten, sein äußerst traditionelles Wissenschaftsverständnis verkauft zu haben, als könnten seine „nomadischen Untersuchungen“ Wirklichkeit erfassen, ohne ihnen einen universalistischen Wahrheitsanspruch zugrundelegen zu müssen. Darauf hatte die Linke (und mit ihnen alle Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftler) lange gewartet: sich kritisch geben zu können, ohne sich der äußerst mühsamen Anstrengung einer Arbeit am Begriff unterziehen zu müssen.
Im Rätsel der Macht: überall zu sein, ohne eine substantielle, allgemeine Wirklichkeit „an und für sich“ zu haben, und doch – wenn auch ›nur‹ lokal – allüberall zu erscheinen, reproduziert Foucault in krud-banaler Weise die gängigen, von der Aufklärung und der Kritischen Theorie längst enttarnten Mysterien bürgerlichen Selbstverständnisses und ›modernisiert‹ dabei nichts Anderes als die Nazi-Philosophie des Ziehvaters auch aller ihm nachfolgenden Postmodernen: die von Martin Heidegger.

Manfred Dahlmann ist assoziiert in der Initiative Sozialistisches Forum Freiburg. Er ist Mitherausgeber der Bücher „Geduld und Ironie. Johannes Agnoli zum 70. Geburtstag“ (Freiburg 1995) und „Kritik der Politik. Johannes Agnoli zum 75. Geburtstag“ (Freiburg 2000).