Archiv für November 2011

„Nazis entwaffnen: Rechten Terror bekämpfen, “Freies Netz” zerschlagen!“

Demoaufruf des antifaschistischen Kampagne „Fence off – Weg mit dem Nazi-Zentrum in Leipzig!“

Nazis entwaffnen: Rechten Terror bekämpfen, “Freies Netz” zerschlagen!

„Am kommenden Sonnabend, 26. November, gehen wir erneut gegen das Leipziger NPD-Büro auf die Straße. Anlass ist eine Veranstaltung der “Jungen Nationaldemokraten” und des “Freien Netzes Leipzig” mit dem Neonazi und Rechtsterroristen Karl-Heinz Hoffmann, dem Gründer der nach ihm benannten “Wehsportgruppe Hoffmann”.

Angesichts der Tatsache, dass sich Neonazis in diesem Land organisieren, um Menschen zu töten, halten wir diese Veranstaltung für mehr als eine Provokation. Angesichts dessen, dass es sonst niemand tut, werden wir uns diesen Tendenzen widersetzen – durch konsequenten Antifaschismus.

Treffpunkt zur Demo: Sa., 26.11., 15.30 Uhr, Naturkundemuseum (am Cityring)

mehr Infos unter: www.fenceoff.org

Hinweis: “Freies Netz”-Leaks

Wir verweisen hier auf die gute und interessante Arbeit von „gamma – antifaschistischer Newsflyer für Leipzig und Umgebung“
zu Informationen aus einem „interne(n) Forum von Kadern der „mitteldeutschen“ Neonazi-Szene“.

gamma:
„Internes Forum des „Freien Netzes“:
„…wir sind ja Nationalsozialisten“ (Tommy Naumann alias „Feldgrau“)

Führende Neonazis aus Leipzig und Umgebung wollen eine „NS-Ersatzorganisation“ schaffen – und benutzen dafür die Jugendorganisation der NPD, die „Jungen Nationaldemokraten“ (JN). Ein internes Forum von Kadern der „mitteldeutschen“ Neonazi-Szene dokumentiert minutiös die Strategie und Ideologie des so genannten „Freien Netzes“ (FN). Die Daten wurden der GAMMA-Redaktion durch einen Szene-Aussteiger zugespielt, der damit seine Glaubwürdigkeit unter Beweis stellen wollte.

Beim „Freien Netz“ handelt es sich um eine der bedeutendsten Vereinigungen gewaltbereiter Kameradschaften, vorrangig aktiv in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Finanziert wird die Kadertruppe, die sich zum historischen Nationalsozialismus bekennt und dessen Wiedereinführung anstrebt, vor allem durch die sächsische NPD. Dabei tonangebend sind bekannte Neonazi-Aktivisten, u.a. aus Leipzig, Delitzsch und Geithain.“

Die entsprechnden Informationen aus dem Forum und Rechercheergebnisse finden sich bei gamma: http://gamma.noblogs.org/fn-leaks

Veranstaltungshinweis: MoB-Benefiz mit Vortrag und Blonk + The Sleeper + Paan

Veranstaltungshinweis:

Samstag, 26. November ab 18:30
Ort
VL | Luwi37
Ludwigstr. 37
Halle an der Saale

ab 18:30 Vortrag mit der Mobilen Beratung für Opfer rechter Gewalt über ihre Arbeit und die Problematik rechte Gewalt.

weitere Infos bei:http://forum.radiocorax.de/showthread.php?tid=691

Veranstaltungshinweis: Alles, weil wir Juden waren. Zwangemigrierte Weißenfelser und Angehörige in Israel

„Zum Gedenken an die Pogromnacht 1938 lädt das Simon Rau-Zentrum am 9. Novemeber 2011 um 18:00 UHR zur Filmvorführung im Kino ZAZIE ein.

Alles, weil wir Juden waren. Zwangemigrierte Weißenfelser und Angehörige in Israel

Die Dokumentation verdeutlicht die Verfolgung, Entrechtung und
Vernichtung der europäischen Juden und Jüdinnen an konkreten
Familiengeschichten. Ganz bewusst kommen ausschließlich die
Interviewpartner_innen zu Wort, die ganz unterschiedliche
Geschichten zu erzählen haben. Sie geben einen Einblick in die
privaten Erinnerungen an die Zeit in Deutschland, den Weg nach
Israel, die Ankunft dort und den Aufbau neuer Existenzen.

9. November (Mittwoch)
ab 18:00

Kino Zazie
Ulrichstraße 22
Halle (Saale)

(mehr…)