13. April Vortrag der Kampagne Solidarnost zu Antifas in Ex – Jugoslawien

Hier ein Veranstaltungshinweis:

Freitag 13. April
in der Reil 78
um 19 Uhr

“Jugoslawien 20 Jahren nach dem Krieg: zwischen
Nationalismus und Neoliberalismus”

Die Kampagne Solidarnost versucht, mit verschiedenen Veranstaltungen über die Situation in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens zu informieren. Sie wurde als Reaktion auf die Umstände, mit denen Antifaschist_innen aus der Region konfrontiert sind, ins Leben gerufen. Aggressiver Nationalismus und religiöser Fundamentalismus verstärken die vorhandenen Diskriminierungsformen wie Homophobie, Chauvinismus und Rassismus. Emanzipierte Strukturen haben es schwer unter diesen Umständen gesellschaftlichen Einfluss zu gewinnen. Mit der Kampagne wollen wir auf diese Zustände aufmerksam machen und die Aktivist_innen vor Ort unterstützen.

mehr über die Kampagne: solidarnost – Solidarität mit Antifas in Ex-Jugoslawien

Unterstüzt vom Alternativen Vorlesungsverzeichnis

Flyer Schwarz-Weiß: