Archiv für August 2012

Auswertung und Recherche: NPD Flaggschiff in Halle

Wir dokumentieren hier zwei Artikel des Antifaschistisches Recherche Team Halle

Auswertung und Recherche: NPD Flaggschiff in Halle

Am 7. August lief das „NPD-Flaggschiff“ – mit dem die NPD durch allerlei Städte und „Zentren der Umerziehung und Überfremdung“ [1] gondelt – kurzzeitig auf eine Sandbank vor der Ulrichskirche in Halle auf. Während Holger Apfel laut aus dem Betriebshandbuch des Schiffes vorlas, und Udo Pastörs verbal neue Tiefen erkundete, sammelte NPD-Pausenclown Hans Püschel vergeblich Geld für „einen Workshop für das Paulusviertel“, damit die dortigen Hallenser wieder lernen „national zu denken und zu wählen“ [7]. Das NPD-Flaggschiff versank trotz Unterstützung einer Hand voll eingeborener Nazis, in einem Meer von Pfiffen und „Haut ab“-Rufen. Mit etwa 400 Gegendemonstranten war quasi der gesamte bunte Teil Halles zur Ulrichskirche gekommen. Das einzig Gefährliche an diesem Schauspiel war ein extra aus Magdeburg importierter Prügeltrupp der Polizei, der um den Kundgebungsort herum Gegendemonstranten angriff, und zu mehreren Verletzen, darunter einem Schwerverletzten, führte. [2] Mehrere Gegendemonstranten mussten im Krankenhaus behandelt werden. (mehr…)

NPD-Tour am 7. August in Halle vermasseln

Am 7.August macht die NPD-Deutschlandtour Station in Halle zwischen 16-19 Uhr auf den Platz vor der Ulrichskirche.
Dem gilt es sich entgegen zu stellen und der NPD eine verregnete Tourstation zu bieten.
Am selbsten Tag macht die Tour auch (Station in Leipzig bevor sie dann nach Halle kommt.

Auch das hallische Büdnis „Halle gegen Rechts – Büdnis für Zivilcourage“ ruft zum Protest auf mehr unter: Halle gegen Rechts